Verschmelzung der Fischereiverbände in Baden-Württemberg vorerst auf Eis gelegt


Wie uns der Präsident des Badischen Sportfischerverbandes bekannt gab, sind die weiteren Gespräche bzw. Verhandlungen über eine Verschmelzung aller vier Baden-Württembergischen Fischereiverbände zu einem einzigen großen Fischereiverband dem Landesfischereiverband Baden-Württemberg gescheitert.

Als Grund wurde die "Verzögerungstaktik" eines Verbandes genannt, was letztendlich dazu führte, dass der vorgegebene Zeitplan nicht mehr einzuhalten war.
Daraufhin hat der größte der Einzelverbände beschlossen, aus den weiteren Verhandlungen auszusteigen.
Damit ist die Verschmelzung gescheitert, da alle Verbände dieser Verschmelzung hätten zustimmen müssen.

Die Landesverbände Südwürttemberg-Hohenzollern und Baden wollen nun die Gespräche alleine weiterführen, bis ein fertiger Satzungsentwurf und ein fertiger Verschmelzungsvertrag erarbeitet sind.

Der VFG Baden-Württemberg und unser Badischer Sportfischerverband werden an diesen Gesprächen nicht mehr teilnehmen.